Deine Zukunft beginnt jetzt

Wie du Altes los lässt und Neues wahr machst

Und wieder beginnt ein neues Jahr und wir haben einem alten "Lebewohl" gesagt. Einem, das so schnell wohl niemand vergessen wird und das sowohl von drastischen Veränderungen als auch einem Gefühl lähmenden Stillstands gekennzeichnet war. Höchste Zeit, dass du aufwachst, die Karten neu mischst und durchstartest: Sei es mit einem neuen Job, einem berufsbegleitenden Studium oder einem neuen Hobby – das Leben ist zu kurz für Irgendwann! Bevor die Reise losgeht ist es jedoch wichtig, einen Moment inne zu halten und dich mit dir selbst auseinanderzusetzen. Welche Ereignisse und Gedanken möchtest du hinter dir lassen? Und was sind deine Ziele und Wünsche für 2021?

Schritt 1: Schärfe dein Bewusstsein!

Vielleicht ist dir anfangs noch gar nicht so klar, was du im kommenden Jahr eigentlich alles hinter dir lassen willst. Du weißt nur, da gibt es ein oder mehrere Dinge, die dir ein ungutes Gefühl bereiten. Wenn dem so ist, brainstorme und schreibe all das auf, was künftig der Vergangenheit angehören soll. Anschließend nimmst du dir eine Sache nach der anderen vor – step by step - und notierst all die negativen Gefühle, die du mit dem Menschen, dem Ereignis oder der Tätigkeit verbindest. Weshalb leidest du unter der Sache? Wieso ist es gut sie loszulassen? Wie könnte dein Leben ohne sie aussehen? Je mehr negative Punkte du sammelst, desto leichter wird es dir fallen, mit der Sache abzuschließen.

Schritt 2: Mal dir deine Zukunft aus!

Du weißt nun, was dir nicht gefällt. Höchste Zeit dir darüber Gedanken zu machen, was dich stattdessen glücklich machen würde. Was ist es, wonach du strebst? Was ist es, was du dir wirklich wünscht? Welche Ziele und Träume hast du für das neue Jahr? Etwas Neues vor Augen zu haben, auf das du dich freuen kannst, wird es dir erheblich erleichtern, das Alte hinter dir zu lassen. Setze dir also konkrete Ziele, die in Richtung deines idealen Lebens führen. Denn nur DU gestaltest dein Leben und nur DU kannst etwas an deiner jetzigen Situation ändern!

Schritt 3: Löse die Verbindung!

Hast du einmal die negativen Aspekte des Alten und deine neuen Ziele im Blick, ist es an der Zeit, deine Entscheidung loszulassen in die Tat umzusetzen. Da das nicht so einfach ist, können kleine Übungen dir dabei eine große Hilfe sein. So kannst du dir deine Verbindung zum Alten beispielsweise wie ein Band vorstellen, das du gedanklich mit einer Schere durchtrennst. Auch ein kleines Neujahrsritual hilft dir auf die Sprünge. Schreibe hierfür einfach auf einen Zettel, was du hinter dir lassen und neu wagen möchtest. Lasse nun das Alte verschwinden, indem du den Zettel beispielsweise über einer Kerze verbrennst, im Garten vergräbst oder an einem Ballon in die Luft steigen lässt. Deine neuen Ziele, Wünsche und Chancen hingegen hängst du dir als motivierenden Spruch an die Wand oder klebst sie in deinen Planer – so behältst du sie stets im Blick!

Schritt 4: Deine Zukunft beginnt jetzt!

Jetzt wo du deine Ziele für das nächste Jahr klar vor Augen hast, ist es an der Zeit, die ersten Schritte einzuleiten. Erzähle zum Beispiel deinen Freunden und deiner Familie von deinen Plänen und setze dir Deadlines. Du möchtest studieren? Dann notier dir schon mal das Datum der nächsten Online-Infoveranstaltung im Kalender. Die FOM beispielsweise bietet regelmäßig kostenfreie Informationsveranstaltungen an, bei denen du dir einen ersten persönlichen Eindruck über das berufsbegleitende Studium und deine Möglichkeiten an der Hochschule machen kannst. Durch diese Maßnahmen startest du nicht nur produktiv und mit einem guten Gefühl ins neue Jahr, du verfestigst deine Ziele und Träume auch außerhalb deines Kopfes in deiner Umgebung. Steht der Termin erst einmal im Kalender und wissen deine Freunde darüber Bescheid, fällt es hinterher viel schwerer einen Rückzieher zu machen und in bekannte Muster zurückzufallen.

Der Wandel in unserem Leben ist unaufhaltbar, wieso ihn also fürchten? Wieso nicht stattdessen das Beste daraus machen? Und welcher Zeitpunkt wäre besser dafür geeignet als der Start in ein neues Jahr? Ganz nach dem Motto: Denn die Zukunft kommt. Mit Sicherheit.

Du kannst     
glücklich
   sein

#allessein

INSTAGRAM