Hintergrundbild
FOM Lehrende
Lesedauer: 4 Minuten

Die Marketing-Expertin Prof. Dr. Julia Naskrent gibt Tipps, wie sich berufsbegleitend Studierende motivieren können und welche Soft Skills sie im Studium an der FOM entwickeln. „Die Lehre ist meine Berufung“, sagt die Dozentin, die bereits seit 13 Jahren an der FOM Hochschule im Einsatz ist. Was sie antreibt? Auch darüber haben wir mit ihr im Interview gesprochen.

„In den Vorlesungen kommen viele verschiedene Blickwinkel zusammen – genau das macht die Lehre so spannend und abwechslungsreich.“

Was macht die Vorlesungen mit berufsbegleitend Studierenden so besonders?

Die Studierenden der FOM sind äußerst motiviert – weil sie durch ihre Praxiserfahrungen wissen, wofür sie das Studium absolvieren. Diese Motivation färbt definitiv auch auf uns Lehrende ab. Hinzu kommt, dass alle ganz unterschiedliche Werdegänge und Branchenerfahrungen mitbringen. In den Vorlesungen kommen also viele verschiedene Blickwinkel zusammen – genau das macht die Lehre so spannend und abwechslungsreich. Und wenn man dann noch erfährt, in welchen Positionen und bei welchen namhaften Unternehmen unsere Absolventinnen und Absolventen heute tätig sind, dann fühle ich mich in meiner Berufung noch einmal mehr bestätigt.

Wie unterstützen Sie Ihre Studierenden?

Unsere Studierenden haben unterschiedliche Bedürfnisse, was die individuelle Unterstützung angeht. Der eine kommuniziert gerne per Mail oder telefonisch, die andere sucht lieber das persönliche Gespräch – ich bin da vollkommen flexibel und stehe bei Fragen über die verschiedensten Wege zur Verfügung. Gerne stelle ich auch Kontakte zu Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft her, wenn jemand im Zuge der Abschlussarbeit einen Interviewpartner benötigt.

Was raten Sie Ihren Studierenden, um die Herausforderungen eines berufsbegleitenden Studiums bestmöglich zu meistern?

Ich empfehle, Strategien zu entwickeln, welche die eigene Antriebskraft fördern. Dazu gehört auch zu wissen, welcher Lerntyp man ist. Wer beispielsweise am besten auditiv lernt, kann sich die Vorlesungsinhalte als Podcast aufsprechen und auf dem Weg zur Arbeit anhören. Wichtig ist auch, sich bewusst zu machen, warum man studiert. Sei es, um den nächsten Karriereschritt zu gehen, mehr Führungsverantwortung zu übernehmen oder in einen anderen Beruf zu wechseln. Gerade für stressige Zeiten kann es zudem helfen, sich regelmäßig Belohnungen in Aussicht zu stellen, die dann als Anreiz dienen, dranzubleiben. Das kann ein Perspektivengespräch mit der Geschäftsführung sein oder die nächste Urlaubsplanung.

Was sind Ihrer Meinung nach die drei wichtigsten Kompetenzen, die Studierende im berufsbegleitenden Studium erwerben?

Erstens: Zielorientierung! Die Studierenden sind gefragt, Prioritäten zu setzen, sich selbst zu organisieren und ihre Ziele strikt zu verfolgen – nur so lässt sich das Studium neben dem Beruf erfolgreich meistern. Womit wir auch schon bei einer zweiten entscheidenden Fähigkeit wären: Durchhaltevermögen! Unsere Studierenden sind oftmals gefordert, den Feierabend und das Wochenende für ihr Studium neben dem Beruf zu nutzen. Dafür entwickeln sie im Laufe der Zeit die Fähigkeit, sich dauerhaft selbst zu motivieren – was ihnen definitiv auch im Berufsleben nützt. Und natürlich: Transferkompetenz! Unsere Studierenden werden im Studium befähigt, das theoretische Wissen aus den Vorlesungen im Berufsalltag anzuwenden und auf neue praktische Herausforderungen im Job zu übertragen.

Weitere Beiträge

FOM Hochschule
 FOM_Hochschule.png

Die FOM – eine Hochschule besonderen Formats

1993 auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft gegründet, folgt die FOM konsequent dem Auftrag, Berufstätigen ein Studium neben dem Beruf zu ermöglichen.

Weitere Beiträge

FOM Lehrende
 thomas_kantermann.jpg

„Es ist nie zu früh, etwas Neues zu beginnen.“

Warum ist es so wichtig, lebenslang zu lernen? Wie eignet man sich am besten neues Wissen an? Und was sind die Vorteile eines berufsbegleitenden Studiums? Darüber haben wir mit Prof. Dr. habil. Thomas Kantermann, Experte für Chronobiologie und Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule, gesprochen.

FOM Studierende
 22_268_FOM_alle_Bewerbung_WS_2022_Master_Native_Teaser_Simon.png

„Jeder kann das Gesundheitssystem kritisieren, ich will es neu gestalten können.“

Simon Büngener hat eine klare Mission: Er möchte fachfremde Menschen für den Pflegenotstand sensibilisieren und einen sinnvollen Beitrag für Pflegekräfte und Patienten leisten. Uns hat er erzählt, was ihn antreibt und wie das berufsbegleitende Studium an der FOM Hochschule ihm seinem Ziel ein Stück näherbringt.

FOM Studierende
 Laura_Clemens.jpg

„Nur wer sich stetig weiterentwickelt, kann seine Ziele erreichen.“

Offen, selbstbewusst und beruflich erfolgreich als HR Business Partnerin: Laura Clemens ist angekommen, im Leben und im Beruf. Und das mit gerade mal 26 Jahren. Wie die FOM Absolventin das geschafft hat und welche Rolle ihr berufsbegleitendes Studium dabei spielte, verrät sie uns im persönlichen Gespräch.

FOM Hochschule
 FOM_Hochschule.png

Die FOM – eine Hochschule besonderen Formats

1993 auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft gegründet, folgt die FOM konsequent dem Auftrag, Berufstätigen ein Studium neben dem Beruf zu ermöglichen.

FOM Lehrende
 22_268_FOM_alle_Bewerbung_WS_2022_Master_Native_Teaser_Naskrent.png

„Ein Studium an der FOM trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei.“

Die Marketing-Expertin Prof. Dr. Julia Naskrent gibt Tipps, wie sich berufsbegleitend Studierende in Stressphasen motivieren können und welche Soft Skills sie im Studium entwickeln. „Die Lehre ist meine Berufung“, sagt die Dozentin, die bereits seit 13 Jahren an der FOM Hochschule im Einsatz ist. Was sie antreibt? Auch darüber haben wir mit ihr im Interview gesprochen.

FOM Lehrende
 henrik_dindas.jpg

„Bei uns studiert man gemeinsam – im Hörsaal oder online im Digitalen Live-Studium.“

Prof. Dr. Henrik Dindas lehrt im Studiengang „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ an der FOM Hochschule – sowohl im Hörsaal als auch im Digitalen Live-Studium. Im Interview spricht er über Future Skills für die Arbeitswelt der Zukunft, die Vorteile eines berufsbegleitenden Studiums und verrät, was die Vorlesungen mit Berufstätigen so besonders macht.

FOM Lehrende
 Schoenfelder_Teaser.jpg

„Unternehmen entwickeln jetzt neue Organisationsstrukturen. Entwickeln Sie neue Führungskompetenzen.“

Prof. Dr. Christoph Schönfelder ist Experte für Employee Engagement und lehrt an der FOM Hochschule Personal- und Organisationsentwicklung. Im Interview spricht er über die Vorteile eines berufsbegleitenden Studiums, den Theorie-Praxis-Transfer und den Stellenwert von Teamkultur.

Infomagazin bestellen