Level me up

Werde zu deiner besten Version

Ob als Wandtattoo, auf der Kaffeetasse oder bei Pinterest: Wir kennen sie alle - diese Sätze, die uns dazu anstiften sollen, das eigene Leben voll auszukosten und jeden einzelnen Tag zu nutzen. So motivierend Carpe diem & Co. jedoch auch sein mögen, so wenig Aufschluss geben sie uns über die große W-Frage: „Wie?“. Wie schaffe ich es, die beste Version meiner Selbst zu sein? Wie schaffe ich es, meine Fähigkeiten auf ein neues Level zu heben, mein volles Potential auszuschöpfen und endlich über mich hinauszuwachsen? Wie schaffe ich es, in meiner beruflichen und persönlichen Entwicklung auf Erfolgskurs zu gehen?

There is no passion to be found playing small – in settling for a life that is less than the one you are capable of living.

Nelson Mandela

1. Finde deine Berufung

Ein Erfolgsgarant für deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung ist ein Job, der dich erfüllt und für den du Leidenschaft spürst. Du siehst keinen Sinn, in dem was du tust, und hast dabei keinen Spaß? Kein Wunder, dass Antriebslosigkeit und Trägheit deinen Alltag bestimmen und deinen Weg an die Spitze versperren. In diesem Fall ist eine große Portion Mut und ein Neustart manchmal die einzige Lösung. Verschaffe dir einen Überblick über den Arbeitsmarkt und reflektiere über deine Fähigkeiten und Wünsche. Wo soll deine Reise hingehen? Welche Tätigkeit würde dich erfüllen? Wofür brennst du? Worin bist du besonders gut? Schreib deine Ideen auf – es gibt kein Richtig oder Falsch. Eine Mindmap oder ein Moodboard können helfen, deine Gedankengänge klar zu strukturieren und auch später noch nachzuvollziehen.

Du bist zu einem Ergebnis gekommen, aber leider entspricht dein Wunschberuf nicht so wirklich deinem bisherigen Lebenslauf? Dann sind womöglich Weiterbildungen, Umschulungen oder sogar ein Studium gefragt. Studiengänge kannst du mittlerweile sogar während eines Vollzeitjobs absolvieren – so verlierst du weder Zeit noch Geld. An der FOM zum Beispiel, kannst du auch berufsbegleitend studieren und deinen akademischen Abschluss machen, ohne auf dein Einkommen zu verzichten.

2. Plane langfristig

Im Moment zu leben und das Leben zu nehmen, wie es kommt, hört sich zunächst einmal verlockend und nach Selbstverwirklichung an. Diese Lebensphilosophie ist jedoch wenig hilfreich, wenn Du aus deiner Komfortzone ausbrechen und wirklich etwas erreichen möchtest. Der Grund? Wer ausschließlich von heute auf morgen plant, verliert schnell den Überblick und das Gesamtbild aus den Augen. Setze dir deshalb unbedingt langfristige Ziele und plane den Weg zu diesen. Ebne ihn mit Meilensteinen, die es dir erlauben, kleine Erfolge zu feiern und deinen Traum gleichzeitig fest im Blick zu behalten. So wächst du, step by step und durch kleine Errungenschaften motiviert, immer weiter über dich hinaus.

3. Handle eigenverantwortlich

Möchtest du es beruflich und persönlich weit bringen, ist es wichtig, dass du lernst, sowohl eigenverantwortlich zu handeln als auch eigenverantwortlich zu denken. Konkret heißt das für den ersten Fall: Zögere deine Aufgaben und Pläne nicht künstlich hinaus! Je weiter du etwas nach hinten verschiebst, desto größer wird dein Stapel an Erledigungen. Es liegt in deiner Hand, deine Aufgaben fristgerecht und ordentlich zu erledigen, um deinem Ziel näher zu kommen. Agieren statt grübeln! Und im zweiten Fall: Lerne dich selbst zu hinterfragen, wenn etwas nicht funktioniert wie gewünscht, anstatt die Schuld bei den anderen zu suchen. Reflektiere noch einmal darüber, was schief gegangen sein könnte, stelle deine Leistungen auf den Prüfstand und entwickle so ein noch besseres Gespür für deine Fähigkeiten.

4. Sei willensstark

Um dir das zu holen, was du verdienst, ist es wichtig, dir und deinem Willen treu zu bleiben. Lerne „nein“ zu sagen – freundlich, aber bestimmt – und für deine Interessen einzustehen, zum Beispiel bei deinen Gehaltsvorstellungen. Im Berufsleben wirst du bestimmt nicht selten mit schwierigen Situationen konfrontiert werden, bei denen Willensstärke gefragt ist. Deshalb ist sie eine hochgeschätzte Eigenschaft und eine gute Voraussetzung, um deine Karriere aufs nächste Level zu heben.

Du hast einen schwachen Moment? Dann schließe kurz die Augen und stelle dir vor, was du in Zukunft mit mehr Willenskraft alles erreicht haben wirst. Visualisiere deine Entwicklung, spüre dieses positive Gefühl und kämpfe dafür!

5. Hole dir Unterstützung

Innere Stärke und Selbstreflektion sind wichtig, doch was wären wir schon ohne den Support und Input unserer Mitmenschen. Familie, Freunde und Bekannte ermöglichen uns einen neuen Blickwinkel auf die Welt, sie fördern uns, feuern uns an und machen uns zu dem Menschen, der wir sind. Möchtest du dich charakterlich weiterentwickeln, ist es deshalb wichtig, dich mit ihrer Meinung und ihren Ratschlägen auseinanderzusetzen. Nutze unbedingt deine Beziehungen zu erfolgreichen Personen in deinem Bekanntenkreis, um beruflich auf die nächste Ebene zu gelangen. Sie können dir sicherlich den ein oder anderen wichtigen Tipp geben, dir interessante Leute vorstellen und neue Perspektiven aufzeigen.

5. Lass den Kopf nicht hängen!

Und wenn es mal nicht klappt, wie es soll? Jeder erlebt Rückschläge. Lass dich davon nicht entmutigen! Sieh deine Niederlagen viel mehr als Erfahrungen an, aus denen du lernst und wächst. Denn schon Nelson Mandela sagte: „I never lose. I either win or learn“.

Du kannst     
glücklich
   sein

#allessein

INSTAGRAM